Clair obscur

Clair obscur



Title: Clair obscur
Date: 2011-01-22
Genre: Presentation
Abstract: Immer wieder stellt sich die Frage nach dem Verhältnis von Instrumentalmusik und Elektronik neu. Nicht nur in Kompositionen, die beides miteinander verbinden, sondern auch in gemischten Programmen mit reinen Instrumentalkompositionen und elektronischen wie in dem Konzert »Clair obscur«, das das Ensemble für Neue Musik der Hochschule für Musik in Karlsruhe unter der Leitung von Gérard Buquet am ZKM präsentieren wird. Denn die Konfrontation des einen musikalischen Mittels mit dem anderen verändert das Hören und eröffnet neue Perspektiven. Dies gilt insbesondere für Klangspezialisten wie Ligeti, Donatoni und Sciarrino, die subtil den instrumentalen Kanon ausloten und über das Gewohnte hinausweisen, oder den Franzosen Christian Zanési, der seinerseits die akusmatische Komposition in neue Gefilde führt. Die Polarität »Klar/hell–unklar/dunkel« ist dem Konzert mehr als nur Titel.
URI: http://hdl.handle.net/10858/17076
Producer: Hochschule für Musik Karlsruhe;
ZKM | Institut für Musik und Akustik

Files in this item

Files Size Format View Description
Zu_dieser_Veran ... _kein_Programmheft_vor.pdf 15.99Kb PDF View/Open bitte löschen

This item appears in the following Collection(s)