Nachtschatten

Nachtschatten



Title: Nachtschatten
Author: Schubert, Alexander
Date: 2008
Type: Sound
Abstract: Das Stück »Nachtschatten« fällt in eine Reihe narrativer, ortsbeschreibender Werke, die sich Fragmente romantischer Sätze bedienen. Es handelt sich um eine Skizzierung von nächtlichen Szenerien und Handlungselementen, die musikalisch verbildlicht werden. Kompositorisch war es Ziel, einen formalen Aufbau zu entwerfen, der mit typischen, sukzessiv konstruierenden Steigerungsformen bricht und disparate dynamische Formteile gegenüberstellt. Die mikrotonale und geräuschhafte Verzahnung instrumentaler und elektronisch prozessierter Klänge stellt den Entwurf eines akusmatischen Orchesterapparats dar. Es handelt sich dabei um die Suche nach einer Klangmaschine, die nicht auf den für Tonbandmusik gegenwärtig typischen Syntheseverfahren wie Granularisierung etc. basiert. In dieser Instrumentalschichtung suchte Schubert nach einer authentischen und damit romantischen Klangsprache und versuchte mit den Mitteln der Verräumlichung sowie der exakten Collagierung die Vorteile der Bandschichtung zu nutzen – zum Beispiel beim Entwurf detaillierter, hoch klingender Klangschatten von Fortissimo-Geräuschkonstrukten und der Kombination von Feldaufnahmen mit prozessierten Streicherklängen.
Extent: 00:12:00
URI: http://hdl.handle.net/10858/13655
http://hdl.handle.net/10858/13655
Producer: ZKM | Institut für Musik und Akustik

Files in this item

Files Size Format View Description
notation_nachtschatten.pdf 4.879Mb PDF View/Open
audio_sample_nachtschatten_1.html 488bytes HTML View/Open Sample
audio_nachtschatten_1.html 474bytes HTML View/Open

This item appears in the following Collection(s)